Direktkontakt

BLOG

Verhandlungstipps die
Sie kennen sollten, wenn Sie
Ihre Ziele erreichen wollen.

Veröffentlicht von Adrian Brandis am

Besser verhandeln – 5 Tipps für Nachwuchsführungskräfte!

Besser verhandeln – 5 schnelle und wichtige Tipps.

 

Endlich hat man es geschafft: Man hat sich beweisen können und ist plötzlich -Chef. Das ist erstmal natürlich ein Grund zur Freude und viele junge Nachwuchsführungskräfte stürzen sich ambitioniert und mit hohen Erwartungen an sich selbst auf alle wichtigen Aufgaben. Klar, man will jetzt zeigen, was man kann - Schließlich steht man gerade dann, wenn man einen neuen Posten bekleidet, im Fokus von Chef und Kollegen.

 

Viele Nachwuchsführungskräfte haben die besondere Herausforderung, gleich zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn auch zahlreiche schwierige Verhandlungen mit dem Chef, den Vorgesetzten, mit großen und mächtigen Lieferanten und auch mit vielen wichtigen Kunden führen zu müssen. Es wird oft vorausgesetzt, dass bereits eine ausgereifte Verhandlungskompetenz vorherrscht, was jedoch nicht oder nur in den seltensten Fällen auch wirklich so ist.

 

 

Wie boxe ich mich als junge Führungskraft durch eine Verhandlung?

 

Legen Sie ein klares Ziel fest!

Einer der häufigsten Fehler beim Verhandeln ist der des fehlenden klaren Ziels. Viele Nachwuchsführungskräfte verhandeln aus dem Bauch heraus. Besonders in Drucksituationen führt dies jedoch oftmals dazu, dass die Ergebnisse sehr stark von den eigenen Wunschvorstellungen abweichen. Legen Sie deshalb unbedingt vor Beginn einer Verhandlung klare positive Ziele oder Zielbereiche fest.

 

Seien Sie ein „Streber“ in Sachen Vorbereitung

Das Festlegen des Verhandlungsziels gehört zu einem der wichtigsten und gleichzeitig auch zum meist unterschätzten Part einer Verhandlung: der Vorbereitung. Diese ist beim Verhandeln essentiell und sollte einen großzügigen Zeitrahmen umfassen. In Gesprächen mit meinen Seminar-Teilnehmern erfahre ich immer wieder, dass man sich vor Eintritt in eine Verhandlung meist nur mit den eigenen Zahlen und Fakten beschäftigt. Gut ausgerüstet sind Sie aber erst dann, wenn Sie alle wichtigen Informationen gesammelt haben. Recherchieren Sie - Informationen sind Macht und somit unabdingbar für ein gutes Verhandlungsergebnis.

Hinterfragen Sie außerdem, welche Motive der Verhandlungspartner haben könnte: Warum fordert mein Gegenüber das, was er fordert? Nur so sind Sie in der Lage, die richtige Strategie für die Verhandlung zu finden und Ihr Ziel auch erreichen zu können. Womit wir bei dem dritten Punkt wären:

 

Gehen Sie mit der richtigen Strategie in die Verhandlung

Wer aus dem Bauch heraus verhandelt, kann Glück haben. Doch 99% aller erfolgreichen Verhandlungen haben rein gar nichts mit Glück zu tun, sondern sind das Ergebnis einer guten Strategie. Wählen Sie für jede Verhandlung eine passende Verhandlungsstrategie, halten Sie diese exakt ein und lassen Sie sie nicht fallen, wenn es zum Beispiel emotional wird.

 

Vermeiden Sie Aussagen wie “Das muss ich mit dem Chef besprechen“.

Auch wenn dies in Form der Verhandlungstechnik „Höhere Instanz“ erfolgreich ins Spiel gebracht werden kann, um sich nicht festlegen zu müssen: Im schlechten Fall wirkt man besonders als junge Führungskraft mit so einer Äußerung klein, schwach und inkompetent. Aus diesem Grund sollten Sie als Young Professional beim Verhandeln sehr darauf bedacht sein, dem Verhandlungspartner souverän gegenüberzutreten. Ansonsten können Sie schnell Ihre gesamte Verhandlungsmacht verlieren, was sich auch auf eventuelle weitere Verhandlungen mit dem Verhandlungspartner auswirken kann.

 

Regelmäßig ins Trainingscamp

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt: Immer mehr Menschen investieren in Weiterbildung. Seien Sie sich im Klaren darüber, dass Ihr Verhandlungspartner sehr wahrscheinlich geschult ist in dem, wie er verhandelt. Kein Mensch würde je ohne Boxtraining gegen einen Profi boxen. Was Verhandlungen betrifft, gehen gerade Nachwuchsführungskräfte häufig sehr unbedarft an den Verhandlungstisch und lassen sich schnell ins K.O. schlagen. Um Ihre Interessen wirklich durchsetzen zu können, brauchen Sie nicht nur Verhandlungsstärke und theoretisches Wissen: Sie müssen trainieren, trainieren, trainieren - Mit einem Verhandlungstraining boxen Sie sich durch!

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Anwenden der Verhandlungstipps.
 
Hanseatische Grüße
Adrian Brandis

Sie wollen zukünftig erfolgreicher verhandeln?

Sie möchten auch in schwierigen Verhandlungen souveräner Ihre Ziele erreichen oder sogar übertreffen?
In unseren professionellen Trainings lernen Sie, wie Sie Ihre Verhandlungen erfolgreich meistern. 

Mehr Informationen

Zurück

Zurück

Hamburg – Berlin – Düsseldorf – Frankfurt - München
Copyright © 2019 BRANDIS NEGOTIATIONS